Kosmos, Kulturfilter, Lifestyle

Weekly Updates – mit einem Retail-Comeback, einer Top-Brand-Liste, Jan Quammies Abschied von der InStyle und der neuen DVF Kampagne

weekly-updates-blogger-bazaar-woche-32
weekly-updates-blogger-bazaar-woche-32

Wir sind im Sommerloch. Das Sommerloch der Modebranche ist der Monat August in dem jeder im Urlaub ist und keiner arbeitet. Wir dagegen sind im Urlaub und arbeiten, allerdings gibt es diese Woche nur wenige Meldungen, die uns wirklich verwundert, fasziniert oder schlichtweg interessiert haben. Wir haben den Bruchteil für euch herausgesucht, damit ihr eure Pool-Lektüre weglegen und euch fix über die Neuigkeiten der Industrie informieren könnt – diese Woche mit einem Retail-Comeback, den erfolgreichsten Marken der Welt, einer Umstrukturierung bei der InStyle und einer neuen Kampagne für DVF.

American Apparel is back!
Wenn wir an das amerikanische Label mit der linken Fabrik denken, dann assoziieren wir viele Skandale, nackte Haut, aber auch ein ziemlich faires Firmenmodell mit American Apparel. Bei dem Unternehmen sollte es ursprünglich einmal um die Sweatshop-freie Produktion von Basics mit coolem Marketing gehen. American Apparel ging unschön auf den Bankrott zu, erst der Buy-Out der kanadischen Sportmarke Gildan löste das Problem. Mittlerweile gibt es auch in Europa keine Shops mehr, allerdings scheint das Comeback nun gelungen zu sein: Das amerikanische Textilunternehmen hat früher als erwartet seinen Onlineshop auf den Markt gebracht – mit alter Ästhetik, Designs aus den Archiven und neuen Teilen. Bisher leider nur in Amerika, aber wir sind uns sicher: AA wird auch zu uns zurückkehren.

bildschirmfoto-2017-08-11-um-13-20-37

Fashion’s Hottest Brands
Das wohl wichtigste Mode-Medium Business of Fashion hat sich mit der Fashion-Suchmaschine Lyst zusammengetan um herauszufinden, welche Marken und Produkte weltweit die meisten Einnahmen machen. Es wurden 4,5 Millionen Datenpunkte pro Stunde von über 65 Millionen jährlichen Usern, 4 Millionen Produkten und 12.000 Marken ausgewertet. Dabei ist herausgekommen, dass Gucci die Spitze für sich einnimmt und Yeezy, als auch Balenciage überholt. Vetements nimmt in der Rangliste den vierten Platz ein. Auch im Bezug auf die Produkte ist Gucci ungeschlagen: Gleich vier Pieces haben es in die Top 10 geschafft. Hier noch einmal alle Brands und Produkte:

Jan Quammie verlässt die deutsche InStyle
Wir haben sie euch bereits als Style-Crush vorgestellt, die Modechefin der deutschen InStyle heißt Jan Quammie und hat gerade ihren Rücktritt verkündet. Statt das Modeteam der InStyle in Zukunft zu betreuen und die Ästhetik des Mediums weiter zu prägen, wird sie sich in Zukunft auf eigene Projekte, auf Creative Direction, Styling und Brand Consulting konzentrieren. Nach Styling- und Einkaufs-Jobs bei Net-a-Porter und Mytheresa, als auch ihrer Stelle als Modechefin kommen nun sicherlich spannende Projekte auf sie zu. Wir bleiben dran.

53

Diane von Fürstenberg launcht neue Kampagne
Sie ist die Erfinderin des Wickelkleides und damit gefühlt auch vom French Chic, wie wir ihn heute kennen. Außerdem feierte sie im Studio 54 und ließ sich von Helmut Newton portraitieren. Zwischen Szene-Girl und Designerin des Basic-Kleides schlechthin hat sich ihr Label DVF entwickelt, das klassisch-elegante Kleidungsstücke designed, aber gleichzeitig eine entspannte Lebensweise vermittelt. Unter Jonathan Saunders als Chief Creative Officer ist nun seine erste Kampagne erschienen, die sich New York und dem Lifestyle der Großstadt widmet. Die Kampagne ist eine Bejahung von Freude, Toleranz, Offenheit und Diversität!