Lifestyle

PINTEREST WORKSHOP – PIN IT LIKE IT’S HOT

_JVZ4675_JVZ4655

Wie ihr ja wisst, haben wir es uns mit unseren Blogger Bazaar Projekten zur Aufgabe gemacht, immer wieder neue spannende Storys, inspirierenden Content für euch zu kreieren und damit die gesamte deutsche Blogger Szene zu pushen und professionalisieren. 

Aber was benötigt eigentlich ein professioneller Blogger?! Ein Office! Ja klar, dafür haben wir mit dem #BloggerBazaarHQ gesorgt. Aber wir haben auch versucht wieder einen Schritt weiter zu denken und deswegen die relevantesten Social Media Plattformen für Workshops mit unseren Blogger-Streben rangeholt. #BloggerHochschule plötzlich auch!?

Da nicht alle von euch an unseren Workshops im Rahmen unseres #BloggerBazaarHQ Openings teilnehmen konnten, gibt es jetzt für euch noch einmal alle wichtigsten Hard Facts zum Thema Pinterest und wie ihr die Plattform als Blogger und Influencer erfolgreich verwenden könnt. 😉

Zuerst einmal ein paar wissenswerte Facts zu Pinterest:

  • Pinterest ist kein Social Network, sondern ein Katalog unendlich vieler Ideen
  • Die Plattform kann genutzt werden, um sich Inspiration für neue Projekte, Inspiration und Ideen zu Themen wie z.B. Streetstyletrends, Wohnungseinrichtung im Boho-Look oder die neusten Make-up Tutorials, zu holen, aber auch um die den eigenen Content auf Pinterest zu teilen. Wir verwenden die Plattform z.B. um vor unseren Projekten Mood Boards für unsere Shootings anzulegen und pinnen aber danach auch die Ergebnisse unserer Shootings. Ihr könnt euch ja mal hier unsere Pinnwände anschauen.
  • 75 Milliarden Ideen auf mehr als 1 Milliarde Boards
  • Pinterest hat 100Millionen+ Nutzer weltweit, 50% davon sind außerhalb der USA und 80% der Nutzer nutzen Pinterest über mobil.
  • Die stärksten Pinterest Kategorien sind DIY, Food und natürlich Fashion mit 40 Million monatlichen Repins.
  • Auch wenn du selbst nicht mit einem aktiven Profil auf Pinterest aktiv bist, ist dein Content auf Pinterest aktiv, da deine Leser deinen Content auf Pinterest pinnen.
  • Jeder Pin wird im Durchschnitt 11x weitergepinnt. Content von deutschen Fashion Bloggern wird zum Teil bis zu 4.000x geteilt, wodurch ein enormer Traffic für die Blogs generiert werden kann.

Tipps zum erfolgreichen Pinnen:

  • Optimiere dein Pinterest Profil durch:
    • Sinnvolle Textbeschreibungen: Auf Pinterest brauchst du keine Hashtags #PinterestisteinehashtagfreieZone. Hingegen sind Texte und Key Words, die die Inhalte von deinem Bild oder den Blogbeitrag, auf den du durch den Pin verweisen willst „the key to success“
  • Optimiere deinen Blog durch den Pin-It oder Hover Button, damit du und deine Leser deinen Content einfach auf Pinterest teilen können.
  • Aktiviere Rich Pins um deinen Content mit zusätzlichen Informationen wie Artikelüberschrift und Logo anzureichern. Die Rich Pins sorgen dafür, dass die Ursprungsquelle (dein Blog) immer im Pin angezeigt wird. Dadurch kannst du sichergehen, dass dein Content auch immer auf dich zurückgeführt wird und du den Traffic von Pinterest voll abschöpfen kannst. Mehr Infos zu der Installation der Rich Pins findet ihr hier: business.pinterest.com/de/rich-pins
  • Hochformat Bilder RULZZZZ. Wenn du dir schon die Mühe machst Bilder zu pinnen, dann verwende deine hochformatigen Bilder, denn die performen auf Pinterest viel besser als Querformate.
  • Lass deine Leser und Fans auch über deine Social Media Kanäle (Instagram, Snapchat oder Facebook) und deinen Blog (z.B. durch ein Pinterest Widget, Pinterest Collagen oder Social Media Follow Button) wissen, dass du auf Pinterest bist und sie dir folgen können. 
  • Wandle dein privates Profil in ein kostenloses Business Profil um, damit du dein Profil und Content mit den Analyse Tools analysieren kannst. Welcher Content kommt extrem gut an, wo, wann!?
  • Seit kurzem ist es auf Pinterest wieder möglich Affiliate Links zu setzen. Probiere es doch mal aus.

So, mit den Tipps sollte ihr nun das Pinterest 1×1 drauf haben und könnt mit dem erfolgreichen Pinnen loslegen. Pin it like it’s hoooooot!

Schaut gerne auch einmal auf unserem Pinterest Account vorbei. =)

 

_JVZ4657

Habt ihr Fragen oder Feedback zu Pinterest? Lasst es uns wissen.

Comments 4

  1. Für die, die nicht dabei sein konnten ein super Beitrag. Macht ihr das auch noch für Instagram?

    Liebe Grüße,
    Steffi

  2. Der Beitrag hat mir sehr geholfen, daaaanke!:)
    Wie bearbeitet ihr eure Bilder? Benutzt ihr bestimmt Apps?

    LG
    Cira

  3. Nancy

    Cooler Beitrag!

    Hier noch ein coole Idee was man in Zukunft vielleicht noch mit Pinterest machen kann:
    https://youtu.be/bhmn2Zp6ttA

    Liebe Grüße,
    Nancy

  4. Miri

    Danke für die tollen Tipps und die täglichen Inspirationen – egal, ob hier, auf Instagram oder Snapchat. Apropos: Lena sollte unbedingt öfter snappen! Sie ist wirklich mit Abstand mein Lieblings-Snapper – immer was zu lachen 🙂
    Ganz allgemein mal: Ihr seid tolle Vorbilder. Powerfrauen mit Humor – und ihr wisst definitiv wie man das Leben genießt. Ganz, ganz ehrlich? Ich liebe jeden einzelnen Beitrag oder Post von euch. Man merkt einfach wie viel Arbeit und eben Power dahinter steckt. Macht bitte bitte immer weiter so! Ihr seid der Hammer!!! 🙂
    So, das musste mal gesagt werden.

Comments are closed.