Lifestyle, Mode, Trending

PARIS FASHION WEEK DIARY

 

paris-2

Paris Magic! Immer wieder gibt mir diese Stadt soviel Kraft und Inspiration, die ich heute mit euch teilen will. Gemeinsam mit meinem Kumpel und Fotografen Domi starteten wir letzte Woche bei Cartier in das Abenteuer und in die Aufgabe Fashion Week. Gemeinsam mit Xenia erkundeten wir die neue Taschenserie und die Schmuck-Kollektion Cactus de Cartier des Traditionshauses. Super spannend, dass Cartier ausgerechnet den Kaktus, als Motiv gewählt hat, eine überlebensstarke, nicht unbedingt klassische Schönheit, die in ihren Detail-Motiven doch raffiniert und elegant wirkt und zarte Blühten hervorbringt -damit kann ich mich irgendwie relativ gut identifizieren. 😀

Zum Anlass der Fashion Week war in jedem Showroom oder bei jedem Defilée die “German Crowd” anzutreffen, und so zieht man immer gemeinsam weiter oder schafft es auf einen gemeinsamen Lunch, denn Verabredungen während des Trubels klappen sowieso nie.

20160929-img_8073
CARTIER PRESSDAY PARIS
20160929-img_8052
CARTIER PRESSDAY PARIS
20160929-img_8054
CARTIER PRESSDAY PARIS
20160929-img_8048
CARTIER PRESSDAY PARIS
gruppenbild-paris
GERMAN BLOGGER CROWD

20160929-img_8137-2

Am Freitag Morgen war ich etwas nervös, weil wir einer Einladung von Karl Lagerfeld in seine privaten Arbeitsräume und seine Villa in Paris folgten. In dem integrierten Showroom durften wir uns eine Uhr aus seiner aktuellen Kollektion aussuchen und diese individualisiert gravieren lassen. Dann ging es hoch in den ersten Stock, “where the magic is happening”.

In meiner Generation besonders, war Karl Lagerfeld mit seinem unkonventionellen Look, seinen schlagfertigen Antworten und seinem Mut in Designs und Kampagnen ein Vorbild und eine Faszination schon in jungen Jahren.

Tatsächlich bekommt man dann doch etwas Gänsehaut, wenn man vor dem Schreibtisch einer solchen Ikone steht, seine Skizzen und Zeichnungen für Kollektionen sieht, mit welcher Kunst er sich umgibt und welche Zeitschriften und Bücher er liest.

Vielen Dank noch einmal für dieses außergewöhnliche Erlebnis.

karl-lagerfeld-nikk-martin-showroom-paris-fashion-week-blogger-bazaar-20160930-img_8367
KARL LAGERFELD SHOWROOM PARIS
karl-lagerfeld-nikk-martin-showroom-paris-fashion-week-blogger-bazaar-20160930-img_8398
KARL LAGERFELD WATCH
karl-lagerfeld-nikk-martin-showroom-paris-fashion-week-blogger-bazaar-20160930-img_8400
KARL LAGERFELD SCHREIBTISCH
karl-lagerfeld-nikk-martin-showroom-paris-fashion-week-blogger-bazaar-20160930-img_8408
KARL LAGERFELD OFFICE
img_20160930_140724
FARINA & MOI

img_20161004_202640Nach dem ganzen Karl-Nervenkitzel habe ich familiären Support von meiner Schwester bekommen, die aktuell in Paris studiert und die mich deshalb zur Modenschau von der Berliner Designerin Nobi Talai begleiten konnte. Mich hat es mega gefreut damit ein bisschen meine Welt mit ihr teilen zu können und zu sehen, wie aufgeregt sie war und wie gespannt, bei ihrer ersten Modenschau mit dabei zu sein. Dabei wird einem erst wieder bewusst wie “normal” manche Dinge schon für mich geworden sind.

Modisch zeigte Nobi Talai weite, Walla-Walla-Kleider und Blusen in Weiß, Gelb, Navi-Blue und Nude-Tönen.

nobi-talai-show
NOBI TALAI RUNWAY
Processed with VSCO with a5 preset
ME & MY SISTER
img_20161001_085436
MEIN NOBI TALAI LOOK ZUR SHOW (SKIIIIRT <3)
img_20161004_100037
SEATED

Samstag und Sonntag war ich für Nike Sportswear in Paris unterwegs und eingespannt, meinen Beitrag zu der BeautifulXPowerful Kampagne könnt ihr hier lesen. Deshalb musste Tanja mal fix auf Durchreise zur Wiesn einen Stop in Paris machen und ein paar Schauen für mich übernehmen. Planung und Teamwork ist halbe Miete, ne?!

Für sie ging es vor der Show Backstage bei Vivienne Westwood, wo Wella den perfekten “destroyed” Hairlook zeigte. Auf dem Laufsteg zeigte Vivienne Westwood wie gewohnt rebellisch, rockige Looks mit viel Drapagen und konstruierten Formen. Weiter ging es für Tanja zur Acne Show, wo fast ausschließlich lange und weite Kleider und Hosen für Spring/Summer 2016 gezeigt wurden. Hier war der Make-Up-Look praktisch ungeschminkt und die Haare von Wella “sexy sleek” gestylt.

20161001-img_9102-3
VIVIENNE WESTWOOD SS17
20161001-img_8911
TANJA WEARING ACNE BOOTS
img_20161002_115442
ARC DE TRIOMPHE D’ÉTOILE
img_20161001_171452
ACNE SS17
img_20161002_142444
STREETS OF PARIS
20161003-img_9657german-showroom-paris-odeeh-william-fan
WICHTIGSTES ACCESSOIRE: SAMSUNG GALAXY S7

Montag ging es also für Tanja auf den letzten Wiesn-Tag und für mich in den German Showroom in Paris, wo meine Lieblings-Designer wie Odeeh und William Fan ihre Kollektionen der Presse und Einkäufern präsentierten.

20161003-img_9683german-showroom-paris-odeeh-william-fan
ODEEH SS17
20161003-img_9691german-showroom-paris-odeeh-william-fan
ODEEH SS17
20161003-img_9703german-showroom-paris-odeeh-william-fan
STUDIO WILLIAM FAN
20161003-img_9666german-showroom-paris-odeeh-william-fan
SNAPCHATTING
20161003-img_9712german-showroom-paris-odeeh-william-fan
STUDIO WILLIAM FAN
20161003-img_9716german-showroom-paris-odeeh-william-fan
STUDIO WILLIAM FAN
img_20160930_220928
OPER PARIS

Dienstag traf ich noch mein Pariser Liebling Julie! 🙂 Die Liebe war mit uns schon auf unser aller ersten Fashion Week in Paris unterwegs und arbeitet jetzt in Paris für Escada, wo sie uns in den Showroom einlud. Dort haben wir gleich wieder den Mega-Trend Metallic als Plissee-Röcke aber auch als Trenchcoat wieder entdeckt. In ihrer SS17 Kollektion gibt es bei Escada außerdem perfekt sitzende Hosenanzüge und Statement-Mäntel und -Capes zu bewundern.

20161003-img_9793
JULIE UND ICH IM ESCADA SHOWROOM PARIS
20161003-img_9820
ESCADA SHOWROOM PARIS
20161003479701571
ESCADA SHOWROOM PARIS
20161003-img_9801
ESCADA SHOWROOM PARIS
20161003-img_9813
ESCADA SHOWROOM PARIS
20161003-img_9923
MOST FRENCH MOMENT MIT JULIE

Letzte Station vor dem Rückflug nach Berlin war der Lunch zusammen mit Toni Garrn und ihrem Bruder Niklas. Die beiden nordischen Schönheiten haben gemeinsam mit Closed eine Unisex Kollekttion “EQL” designt. Toni erzählte locker, das sie öfter die Hoodies, Mäntel und andere Pieces aus dem Schrank “geborgt” hätte und so die Idee für eine Unisex-Kollektion entstanden sei. Wir beobachten den Trend der Auflösung von Geschlechterategorien in der Mode schon länger und ich finde es super, das Closed diese Entwicklung nun aufgreift. Klar ist, Unisex funktioniert für bestimmte Looks und Pieces, es wird aber weiter sehr feminine und sehr auf männliche Proportionen abgestimmte Mode geben.

img_20161004_125655 201610041676997252img_20161004_185256