Lifestyle

#PRICELESSMUNICH – MÜNCHEN GUIDE

14610578_1425647677450505_1950646082_n

Unsere Mastercard hat in den letzten 3 Jahren eine enorm wichtige Rolle eingenommen. Und das nicht weil wir so konsumwütig sind, sondern tatsächlich auch aus Reise- und Businessgründen. Als Blogger sind wir ständig unterwegs, ob das nun große Flüge und Hotelbuchung sind, Villen für die ganze Bloggerfamilie oder doch nur eine Taxifahrt von A nach B. Ohne eine Kreditkarte wären wir in manchen Situationen wirklich aufgeschmissen, also erstmal ein Hoch auf das kleine Schwarze im Portemonnaie.

Was wir bis dahin auch noch nicht wussten, neben Zahlungslösungen ist Mastercard auch Lifestyle-Technisch aktiv und bietet in Städten weltweit außergewöhnliche Angebote, um seine eigene oder eine fremde Stadt aus einer neuen Perspektive zu entdecken.

Ihr kennt das: Der nächste Städtetrip wird geplant und die To-Do Liste wird entlang des Reiseführers, Tipps aus der virtuellen Welt und per Mundpropaganda zusammengestellt. Klar, dass die typischen Klischee-Hotspots wie in Paris der Eiffelturm, in London das Golden Eye, in New York das Empire State Building und in Berlin der Fernsehturm draufstehen…. aber STOP genau hier fällt uns auf, dass ich nun seit einem Jahr in Berlin wohne und noch nie auf dem Fernsehturm war. Genauso habe ich ein halbes Jahr in Paris gelebt, den Eiffelturm aber auch nur von unten betrachtet. Kennt ihr das, wenn man im Urlaub alles abklappert aber in den Städten, in denen man eigentlich lebt so gefangen in seinem Alltag ist, dass keine Zeit für das typische Sightseeing bleibt? Wie wäre es also mal Tourist in seiner eigenen Stadt zu sein?

Ja und da ich nicht nur in Paris und Berlin gelebt habe, ging es mir eben in München genauso! Ich hoffe ihr erinnert euch an meine Snaps aus dem Hop-On-Hop-Off Bus aus München? Wer sich da gefragt hat, wieso ich nach der Wiesn auf diese Idee kam, weiß nun warum! Seit ich nicht mehr in München lebe, habe ich jedes Mal wenn ich zu Besuch bin schon eine ganz andere Perspektive auf die Stadt und dachte eine kleine “Klischeetour” würde meine Sichtweise erweitern. Und zu den traditionellen Hotspots haben wir euch hier ein paar ganz persönliche Lieblings-Tipps für euren nächsten München-Trip gesammelt. SO HOP ON WITH ME…

20160927471154823-1

HOP OFF SHOPPING: 
First things First – klar, wir Modeopfer werden dem Konsum in jeder Stadt gerecht. Dafür gibt es in München ausreichend schöne Prachtstraßen, samt der bekannten Maximilianstraße. Hier kann man easy zu Fuß von Shop zu Shop schlendern. Tanja hat sich in rein professioneller Vorbereitung auf die Fashion Week ein paar Teile bei Armani und Bulgari gegönnt. Ein besonderes haptisches Highlight in München ist immer der Theresa Store. Da wir uns aufgrund der räumlichen Distanz Berlin-München nur online auf mytheresa.de bewegen können, das aber mit Ausdauer und Freude tun, ist der Shop immer eine willkommene Offline-Abwechslung. Da wurde auch glatt die Mastercarddas erste Mal überstrapaziert. Für ein kleineres Kreditkarten-Limit findet ihr in der Türkenstraße und Schellingstraße einige sehr spannende Independent Labels und Concept Stores. Bei schlechtem Wetter kommt ihr im Department Store Oberpollinger auf den vollen Shopping-Genuss, von High-End Mode (Prada & Co.) bis zu High-Street-Fashion im neuen The Storey Concept Floor findet ihr dort alles. Diese Shopping Spots sind also auf jeden Fall ein HOP-OFF wert!

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 preset

HOP ON SEHENSWÜRDIGKEITEN: 
Nun aber weiter im Text, denn in München wartet noch mehr auf uns. Also erst einmal wieder HOP ON und ein bisschen den Wind durch die Haare wehen lassen. An welchen schönen Gebäuden man hier vorbeifährt ist doch immer wieder erstaunlich und ich stelle mal wieder fest, wie sehr ich München doch manchmal vermisse. In meinem Alltag bleibt mir für das Vermissen meist gar keine Zeit, wenn ich aber dann mal in München bin, steigere ich mich dezent rein. Bei Kaiserwetter leuchtet die Stadt mit ihren hellen Außenfassaden förmlich und zieht einen in den blau-weißen Bann. Bei folgenden Spots solltet ihr das Smartphone weglegen und einfach nur genießen:
Königsplatz
Odeonsplatz
Siegestor

HOP OFF SEHENSWÜRDIGKEITEN:
Marienplatz
Residenz München
Englischer Garten

Processed with VSCO with a5 preset

14628039_1436951709653435_2135233072_n

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 preset

HOP OFF KULINARIK: 
Macht irgendwie auch ganz schön hungrig so viele Eindrücke und die frische Luft. Was ich euch kulinarisch wirklich ans Herz legen kann ist das Occam Deli. Meine Leidenschaft an Süßem ist ja bei genauer Beobachtung nicht zu übersehen und deswegen konnte ich mir den leckeren Kuchen nach meinem Lunch auf keinen Fall entgehen lassen. Der Spot ist übrigens auch super als Brunch-Spot zu empfehlen! Hier noch ein paar weitere Tipps für Food & Drinks in München:

LAX
– hier kommen alle Avocado Lovers auf vollen Genuss
SuperDanke Juices – Avocados und Kohl in Flüssigform – Green Juices olé
Theresa Grill – für alle Fleischliebhaber
Kleines Max für fancy Candle Light Dinner
KOI – Sushi
Bairischer Hof Dachterrasse – für Kaffee und den besten Ausblick
Goldene Bar – für die besten Drinks in Minga

Processed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 preset

Ein paar Sachen gibt es noch auf meiner München-Liste und all I wanna do is HOP ON again 😉

Processed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 preset

Bevor die Sonne sich nun ganz verabschiedet, möchte ich aber doch noch einen letzten HOP OFF wagen, denn Shoppen und Essen sollen ja nicht alles gewesen sein. Wie ich neulich in meinem Post “Plötzlich keine Hobbys mehr” beschrieben habe, ist es mir wichtig sich Zeit für seine Interessen auch neben Mode und Bloggen zu nehmen. Ich hole mir gerne neue Inspirationen aus der Kunst und mit dem Bus kommt ihr auch an dem Brandhorst Museum und der Pinakothek vorbei. Das Museumsviertel bietet also definitiv einen kulturellen Hop-Off.

Processed with VSCO with a5 preset

muc

Der Hop-On-Hop-Off-Bus bietet also für alle mit Zeitmangel einen Rundumschlag an Münchner Highlights in kürzester Zeit – von Kunst, Kultur, Architektur, den typischen Touri-Must-Sees bis zu den neusten Insider-Spots. Hätte Tanja nicht schon früher aus München abreisen müssen, hätten wir auch echt noch einen big Deal rausgeschlagen. Dank des Mastercard’s „Priceless Munich“-Angebot gibt es nämlich 2 Tickets zum Preis von einem. Vielleicht hast du und deine Freundin ja ein besseres Timing! 😉

Auf Priceless.com findet ihr noch mehr ausgewählte Mastercard Angebote für München und natürlich für weitere spannende Metropolen wie Paris, New York oder Berlin uvm. Für die Bereiche Shoppen, Geniessen, Reisen und Erleben findet ihr dort Special Angebote die vom Empfehlungen über den besten Eisladen in der Stadt, bis zu Special Deals für 5* Luxus-Hotels oder Meet and Greets mit Stars reichen – ganz nach dem Motto #priceless Moments! 😉

In freundlicher Kooperation mit Mastercard!