Kosmos, Kulturfilter, Lifestyle

3 ARTISTS TO WATCH – MIT MAGNUS RESCH

art-basel
Immer wieder haben wir euch mit unseren sonntäglichen Museumsbesuchen oder Ausflügen zur Art Week von unserm Kunst-Interesse ahnen lassen. Ja, Kunst ist auch in der Mode und auf Instagram unfassbar angesagt. Genauso wie Interior: Hauptsache man postet mal einen Picasso, einen Vitra-Stuhl oder eine Wendeltreppe zwischendurch und wertet damit gefühlt sein Profil auf. Spaß beiseite. Tatsächlich habe ich mein Abitur mit Schwerpunkt Kunst gemacht und meine Mutter hatte uns als Kinder regelmässig in große deutsche und internationale Museen geschleppt und selbst gemalt. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere an meine Snapchat-Kunst-Führungen. Es handelt sich also um authentisches Kunst-Interesse, liebe Freunde. #ISwear
Natürlich gibt es da Menschen mit denen man dieser Leidenschaft mehr frönen kann als mit anderen. Einer mit dem so ein Ausstellungsbesuch immer ausartet, postiv gemeint, ist mein Freund, Buchautor und Entrepreneur Magnus Resch. 
Diverse Male hat er mir und euch auf Snapchat in NY oder Berlin Museums-Touren der Extraklasse gegeben, ultra geheime Preise verraten und rege Diskussionen zur Transparenz in der Kunstbranche angestoßen. Zuletzt war sein trauriges Gesicht bei mir auf dem Kanal zu sehen, als er verkünden musste, dass Apple seine App “Magnus” aus dem Store genommen hatte. Seine App, die wie Shazam für Kunst, Werkname, Künstler und Preise anhand von einem Foto zuordnet, hat wohl einigen großen Gallerien nicht ins Konzept gepasst. Schade. An der Petition arbeiten wir.
Heute teilt Magnus mit uns seine “3 artists to watch”, drei deutsche Szenegesichter, die wir uns alle merken sollten. Wir werden auf jeden Fall auch auf der Art Week Miami nach den Werken Ausschau halten.
magnus-resch
Magnus Resch mit seinem Co-Autor des Buches “100 secrets of the art world” Thomas Girst
Louisa Clement
Louisa ist DER neue Shooting-Star am Kunsthimmel. Als Schülerin von Andreas Gursky hat sie von einem der Besten gelernt. Die harte Arbeit der in Bonn lebenden jungen Künstlerin macht sich 2016 bezahlt. Die Gallerie Sprüth Magers zeigt sie in Berlin, On Stellar Rays in New York. Besonders spannend ist ihre abwechslungsreiche, multimediale Arbeit: von Fotografie, Skulpturen, Installationen bis zur Malerei. Mehr zu Louisa Clement findet ihr hier.

luisa-clement-portrait

louisa-clement-installation-view-martinetz-2016-i-72-dpi
Louisa Clement “the future looking back”, installation view, 2016, photo: Tamara Lorenz – mehr zur Ausstellung hierlouisa-clement-installation-view-martinetz-2016-x-72dpi

bildschirmfoto-2016-11-21-um-15-29-46

Aufgewachsen in Düsseldorf, erobert Chris Succo von dort  aus mit seinen abstrakten oft graphischen Werken die weltweite Kunstwelt. Auf seien Leinwänden experimentiert Succo mit verschiedensten Farben, Stoffmaterialien und 3 dimensionalen Metall- und Holz-Elementen. Welcher Künstler kann schon behaupten, dass sich sein Markt-Wert innerhalb von 5 Jahren verzehnfacht hat? More to come.
chrissucco5chrissucco9chrissucco8chrissucco10chrissucco7
Henning Strassburger
Henning Strassburger – der James Dean der Beliner Art Szene. Vertreten von Deutschlands bester Galerie, Sies Hoeke, gilt Henning als einer der Superstars der jungen deutschen Szene. Und das mit Substanz: Er ist Professor für Malerei in Karlsruhe, als 33jähriger. Die Mehrzahl seiner Werke zeigen neonfarbene und schwarze Pinselstriche, die skizzenartig  oder in kunstvollen Strukturen weiße Leinwände durchziehen.
In dem Video-Interview unten mit dem Magazin Ignant erzählt er mehr zu der Entstehungsgeschichte seiner Werke und woher er seine Inspiration zieht.
chris-2chris-3
chris-4Für mehr Kunst-Insider-Wissen empfehlen wir Magnus neustes Buch “100 secrets of the art world”. view_koons1-caption-holger-albrich

Comments 4

  1. Emma

    Wunderbarer Artikel, bitte mehr davon! Wird das eine regelmäßige Rubrik hier mit Magnus? Wie heißt er denn auf Snapchat?
    Eure neue Seite ist übrigens wirklich toll geworden – teilweise vlt. etwas zu viele Fotos bei manchen Posts… 😉

    • Lisa Banholzer

      Emma, danke. Wir freuen uns, dass ihr so offen für neue Kategorien und vielleicht etwas “anderen” Content seid! 🙂 Da muss ich mal bei Magnus nachhaken, aber bestimmmt teilt er gerne öfter sein Insider-Wissen mit uns!

      xx

      Lisa

  2. ach ich freu mich so, dass ihr nun mehr über euer Kunst-Insider Wissen hier auf dem Blog publizieren wollt. Freu freu freu! Lg Jen

  3. Tolle Rubrik und klasse Kuenstler! x aus London.

Comments are closed.