Kosmos, Lifestyle, Personal Issue

PERSONAL ISSUE – BETTGESCHICHTE

lisa-banholzer-blogger-bazaar-casper-bettgeschichte-nikk-martin

Letzter Rückzugsort: das Bett. Krankheitsbedingt war ich vor ein paar Wochen gezwungen zu Hause zu bleiben und Bettruhe zu halten. Fast vergessen hätte ich sonst, wie schön so ein Tag im Bett sein kann: Sich endlich mal ein wenig langweilen. Endlich! Filme schauen, die man schon immer sehen wollte (z.B. die Verurteilten, sehr zu empfehlen), Zeitschriften lesen, die sich neben dem Bett stapeln (z.B.  Frankfurter Allgemeine Quarterly), neue Musik entdecken, Podcasts hören (z.B. Fest und Flauschig) oder einfach mal an die Wand starren und klar kommen.

Da ich noch nicht dazu kam ein schönes Sofa für meine neue Wohnung zu besorgen ist mein Bett mit der Casper Matratze der gemütlichste und kuschligste Ort bei mir.

Ich erwische mich dabei, wie ich in letzter Zeit  das “im Bett sein” zelebriere und mich bewusst unter den Decken vergrabe und es wahnsinnig genieße einen ganzen Samstag oder (LUXUS!) sogar ein ganzes Wochenende zu Hause zu verbringen. Noch besser: Ab und zu Events schwänzen und Abends unter der Woche im Bett chillen. Das fühlt sich dann fast so an wie damals wenn man der Mama Bauchschmerzen vorgegaukelt hatte, um nicht in die Schule gehen zu müssen.
lisa-banholzer-blogger-bazaar-casper-bettgeschichte-nikk-martin-jpg-2

Versteht mich nicht falsch, ihr wisst ich liebe Events, ich liebe Action, Menschen um mich, ich mag sogar eine gewisse Art Small Talk. Ich habe diese innere Neugierde und ich werde auch hoffentlich niemals satt werden neue Menschen und Geschichten kennenzulernen. Aber manchmal, und jetzt immer öfter, brauche ich diese stillen Momente. Momente ohne Input, um all das Gehörte, Gesehene und Erlebte zu verarbeiten, um vor lauter äußeren Reizen die innere Stimme nicht zu überhören. Und das geht schneller als man denkt.

Meine Mutter sagt oft zu mir, dass ich ein Mensch der Extreme wäre und ich muss zugeben, dass das immer krasser wird. Ich versuche mit dem Rückzug ins Stille, Private, einen Ausgleich zu den 90% High Life zu schaffen. Wenn ich dann durchgeatmet und ausgeschlafen habe, bin ich wieder aufnahmebereit und bereit voller Liebe und Energie ganz viel zu geben. Und ab und zu ist es auch ganz schön, wenn meine Freunde einen Überfall auf mich verüben und mich entweder aus meiner Isolation zu einem Spaziergang zwingen oder sich zu mir in mein Bett kuscheln. Für euch habe ich gemeinsam mit Casper Matratzen auch meine Bettgeschichten Playlist für den Herbst zusammengestellt. Anhören, zurücklehnen und mir verraten, was ihr macht, wenn ihr abschaltet.

In Kooperation mit Casper / Bilder von Nikk Martin