Mode, Tanjas Look, Trending

Österreich und Berlin im urbanen Fusion-Style

photogrid_1485386209176

Wer an Sportalm denkt, der stellt sich Pisten voller weißem Puderschnee und stilsichere Ski-Fahrer vor. Dass die österreichische Marke auch anders kann und über 60 Prozent ihres Umsatzes auf dem internationalen Markt mit seiner „Fashion“-Linie einnimmt, weiß kaum einer. Sportalm „Fashion“ verbindet Lokalität mit Internationalität, Ursprünglichkeit mit Weltoffenheit und Design mit Individualität. Der Familienbetrieb zeigte am 18. Januar seine aktuelle F/W 17 Kollektion und seine Interpretation einer „Frau, die sich nicht von Alltagsnormen beirren lässt“, wie uns Ulli Ehrlich, die kreative Leitung von Sportalm, verrät. Im Zuge der Berliner Fashion Week stellte das Label Funktionskleidung und Mode gegenüber um sie miteinander zu verbinden:

Klar beeinflusst vom Coreproduct, der Skimode, bedient Sportalm mit Daunenjacken, fellbesetzten Säumen und Funktionshosen die Erwartungen der Stammzielgruppe ohne dabei Innovation und Erneuerung zu vernachlässigen. Neben klassischer Wintermode sehen wir leichte, sommerliche Seidenstoffe in Form von pastellenen Hosenanzügen im Pyjama-Look und transparent fließende Kleider in Midilänge und Knallfarbe. Die Models tragen moderne Sporthosen mit dem obligatorischen Seitenstreifen zu Blusen mit Blumenmuster. Sportalm zeigt Stilbruch und damit die Vereinbarkeit der Welten von Kitzbühel und Berlin. Neben Allover-Prints dominiert ein Materialmix aus glänzendem Lack in Schlangenhautoptik, Leder und zarten Stoffen in Pudertönen. Rosa und Flieder werden von Dunkelblau und Schwarz gebrochen, vereinzelt ein kräftiges Grün von Rot – ein femininer Stil durch Matrosenlook und Querstreifen. Unsere Lieblingsteile sind eine dunkelrote Bomberjacke aus Samt mit Rosen-Stickerei und ein fliederfarbenes Blusenkleid mit überlangen Manschetten zu Lammfelljacke im Bikerstil. Auch wenn die Kollektion durch ihre Stoff- und Farblichkeit an Frühlingsmomente erinnert steht sie ganz im Zeichen von Herbst und Winter. Durch Layering und Strickteile trotzen die Entwürfe der Kälte entgegen und lassen uns auf wärmere Tagen freuen.

Für meinen persönlichen Sportalm Look habe ich das traditionelle Familienunternehmen aus Österreich mit dem urbanen Stil Berlins verbunden. Die gemusterte Bluse kombiniere ich mit einem dunkelgrauen Kapuzenpullover und die weiße Basic-Hose krempel ich hoch, um sie meinem lässigen Stil anzupassen. Mit meinem überlangen Mantel wird der Look winter- und stadttauglich. Was meint ihr?!

sportalm

uri_mr1485384521532photogrid_1485386465095
2017-01-25-06-13-43-1_mr1485365872473

Tanjas Outfit:
Hose und Shirt: Sportalm
Mantel: Isabel Marant
Schuhe: Saint Laurent 
Tasche: Tod’s

photogrid_1485386176788

In Kooperation mit Sportalm.