Kosmos, Kulturfilter, Lifestyle

Laureus Awards Monaco – Die Macht des Sports

Ich stehe in einer Gasse von Monaco an einem Dienstagnachmittag und nehme meinen Fahrrad-Helm ab. Dank Fabian Cancellara, der Nel und mich auf eine Bergroute aka Abkürzung gelotzt hat, habe ich den Anschluss zu meiner Rennrad-Gang verloren. Aber das macht nichts, so habe ich einen Moment um durchzuatmen, mir die Kulisse des Bergdörfchens anzuschauen, indem ich gelandet bin und mir bewusst zu werden, was ich da gerade erlebe.

Für die Laureus Sports Awards bin ich 3 Tage mit IWC nach Monte-Carlo gekommen und im Vorhinein der wichtigsten Preisverleihung wurde mir ein „Laureus Moment“ versprochen. Ich darf gemeinsam mit Fabian Cancellara (Fixie Bike Weltmeister), Stephen Roche (Giro D’Italia und Tour de France Gewinner), Nico Rosberg (Formel 1 Weltmeister) den deutschen National-Radfahrerinnen  und anderen IWC Ambassadors eine Renntour durch die Berge und an der Küste von Monaco entlang machen. Mein professionelles Laureus Outfit hat erst einmal dafür gesorgt, dass ich zumindest so aussah, als ob ich sportlich mithalten könnte und mein E-Bike hat dann den Rest für mich erledigt.

lisaiwc

lisaiwc1

Der eigentliche Laureus Effekt war für mich, dass egal welchem Superstar man begegnet, wenn es beim gemeinsamen Sport ist, begegnet man sich Auge zu Auge, auf einem Niveau. Der gemeinsame Spaß an der Geschwindigkeit auf dem Rad, das Adrenalin, der geteilte Schmerz bergauf verbindet. Der Kampfgeist, der Teamgeist, das Spielerische holt das Kind aus uns heraus und bringt ein Lächeln auf unsere Lippen. Die frische Luft und die Kulisse tut den Rest zum Glücksgefühl. Das ist die Macht des Sports: Es ist eine andere, viel menschlichere Art der Kommunikation und des in Kontakttretens als Gleichgestellte.

Genau diese Kraft, macht sich die Laureus Stiftung zunutze und bringt in Sportprojekten weltweit Menschen in Konfliktregionen zusammen und setzt Sportlerpersönlichkeiten als Friedensstifter und Botschafter ein. Da wo die Politik keine kurzfristige Lösung finden kann, schaffen es Sportler heute besser als je zuvor Menschen zu berühren, sie in ihren Lebenswelten zu treffen und als Vorbilder zu fungieren. So können innerhalb von 4 x 20 min Basketball oder 90 min Fussball Grenzen und Feindschaften überwunden werden, die seit Jahrzehnten andauern.

In unserer heutigen Zeit in der die Spannungen zwischen Kulturen, Nationen und Religionen weiter wachsen und das obwohl wir in einer noch nie so vernetzten und globalisierten Welt leben, gilt der Leitspruch der Stiftung und des Awardses des Geistesvaters Nelson Mandela: „Sport hat die Macht die Welt zu verändern“

20170215-1431693519

In insgesamt 35 Ländern wurden seit der Gründung der Laureus Sport for Good Stiftung 150 Projekte mit mehr als 100 Millionen Euro Spenden umgesetzt. Es geht um Kinder und Jugendliche, aus dem Brennpunkt, mit Migrationshintergrund oder Handicap – Laureus neun nationale Stiftungen in verschiedenen Lündern nutzen die Kraft des Sportes um Integration, Bildung und Durchsetzungsvermögen in die unterschiedlichsten Ecken der Gesellschaft zu transportieren. Bisher wurden schon 1,5 Millionen Kinder und Jugendliche unterstützt. In Argentinien, China, Italien, den Niederlande, Österreich, Deutschland, der Schweiz, Spanien, Südafrika und den USA werden Sportprojekte an Schulen und in sozialen Einrichtungen angeboten. Ob therapeutisches Reiten, Boxen oder Skateboarding. Das Projekt Kicking Girls organisiert Mädchenfußball an Schulen in Deutschland mit mehr als 80 Prozent Migartionsanteil und fördert so schon im jungen Alter Gleichberechtigung. Unite People führt Einheimische und Gflüchtete über Sportangebote zusammen. 150 Botschafter, wie Mesut Özil, Nico Rosberg, Boris Becker und Katarina Witt, fungieren als Vorbilder, besuchen regelmäßig die Projektstätten, promoten die Stiftung über ihre Kanäle und rufen zum Fundraising auf.

201702144815902592017-02-16-12-06-22-1

Der Laureus World Sports Award wird jährlich an die bemerkenswertesten Personen aus der Welt des Sports und ihre Erfolge des letzten Jahres verliehen. Insgesamt Preise in sieben Kategorien, wie der Sportsfrau, dem Sportsmann, dem Breakthrough, Comeback oder der Sportsperson mit Behinderung des Jahres, vergeben.

Auch bei der Gala Abends gab es während der Verleihung einige Gänsehautmomente, die mich nachhaltig beeindruckt haben: So zum Beispiel Beatrice Vio, Goldmedaillen Gewinnerin im Rollstuhl-Fechten. Ihr wurden als Jugendliche beide Arme und beide Beine amputiert und da steht sie auf der Bühne, halb Roboter, halb Mensch, in einem wunderschönen Valentino Kleid und nimmt den Disability Award entgegen und sagt “wenn ich das mit nur einem halben menschlichen Körper kann, dann kann das jeder schaffen.” 100% Emotion und einmalige Standing-Ovation an diesem Abend.

Gratulation auch an die anderen Gewinner der Laureus Sports Awards in den insgesamt 7 Kategorien, u.A. Usain Bolt, Nico Rossberg und das Olympia Flüchtlingsteam.

Vielen Dank an IWC für die Einladung und das wirklich außergewöhnliche Erlebnis.

In Kooperation mit Anzeigenpartner IWC

Comments 3

  1. Andreas

    Hallo Lisa, vielen Dank für den tollen Artikel aus Monte-Carlo. Nun lese ich das 1. Mal in meinem Leben in einem Mode-Blog und sehe tolle Bilder aus Monte-Carlo und lese etwas von “Sportlern als Friedensstiftern” und von “Menschen berühren”. Mode muss also NICHT oberflächlich sein. Danke für diesen anrührenden Beitrag. Großes Kompliment: In der rot-weissen Rock-Bluse-Kombination sehen Sie sehr elegant aus und in dem schwarzen Ballkleid (Ich mag eigentlich kein Schwarz) absolut atemberaubend. LG aus Berlin von Andreas

    • Lisa Banholzer

      Hallo lieber Andreas,
      danke dir für diesen ganz ehrlichen Kommentar. Umso schöner so etwas zu lesen, von jemandem der sich nicht unbedingt in der Modewelt bewegt. Wir wollen eben auch unter dem dekorativen Deckmantel der Mode eine Message senden. Schön, dass das gesehen wird. 🙂 LG Lisa

  2. Hallo Lisa,
    ich war schon total hin und weg bei deiner Insta Story. Ganz toller Beitrag, wo man auch was lernen kann. Deine Hintergrund Infos finde ich immer sehr bereichernd. Das Abendkleid war der pure Wahnsinn und stand dir einfach zauberhaft gut. Ich ziehe meinen Hut vor dir…… Mit all den Sportlern einfach mal eine Radtour…..Hallooooo 🙂
    Liebe Grüße
    Karin

Comments are closed.