Lisas Look, Mode, Trending

Das Downdressing des Abendkleides

Normalerweise bekommen wir Schnappatmungen und Anfälle von Ideenlosigkeit, sobald unten in einer Mail oder auf der Karte mit goldener Relief-Schrift die kleinen Worte “Black Tie” stehen. Das Problem bei diesen Events ist, dass sie nicht oft genug sind um sich einen Pool an Abendkleidern zuzulegen, aber oft genug, dass es auffallen würde, wenn wir jedes Mal das gleiche Kleid tragen würden. Nicht, dass das schlecht wäre: Wir sind die Art provokante Blogger, die ein Shirt auch zwei Mal die Woche tragen und die Jeans eventuell sogar vier Tage am Stück anziehen. Aber was, wenn wir eins dieser hochwertigen und wunderschönen Kleider gefunden haben, wie dieses ganz besondere Volant-Kleid von Pinko, es mit Seidenpapier in unseren Schrank gehängt haben und dann die nächste Einladung einfach nicht kommt (rein hypothetisch)? Dann widersetzen wir uns der gesellschaftlichen Norm und führen es trotzdem aus. Zum Lunch, Dinner mit Freunden, in die Bar oder den Park. Mit der entspannten und ausgewaschenen Jeansjacke, einer schlichten Frisur und alltagstauglichen Mules mit Schnallendetail lässt sich mein rotes Emoji-Tango-Abendkleid mit Rüschen downdressen.

Lisas Look
Kleid Pinko
Jeansjacke Acne Studios via Voo Store
Mules Acne Studios via Voo Store

Fotografie von Elena Breuer

Comments 1

  1. Andreas

    Hallo Lisa!
    Danke an Dich und an Elena Breuer für die schönen Fotos. Du siehst bildhübsch aus, auch wenn ich blue-jeans-Stoff eigentlich nicht mag. So würde ich gern mit Dir shoppen gehen. Toller Auftritt.
    LG von Andreas aus Berlin-Zehlendorf

Comments are closed.