Kosmos, Kulturfilter, Lifestyle

Weekly Updates mit der Fotografie-Ausstellung des Jahres, Caro Daur für MAC Cosmetics, einem Turnschuh-Jubiläum, der Gucci Cruise Collection und Demna Gvasalia im Interview

Bei uns geht’s von Trip zu Trip, von Düsseldorf und Monaco über Ausstellungs-Eröffnungen und Beauty-Produkt-Launches nach Amalfi. Zwischendurch hatten wir die Zeit ein paar Fashion- und Lifestyle-News zu sammeln und sind über die Fotografie-Ausstellung des Jahres, über ein Fashion-Game-Changing Interview mit Demna Gvasalia und die aktuelle Gucci Cruise Collection gestolpert. Außerdem tragen wir wieder Nike Cortez und geben unseren Lippen mit Caro Daur einen Hauch von Zimt!

‚Undressed | Unseen | Pool Party’
Haut und Kleidung im Wechselspiel, gesellschaftliche Rollen und das Aufbrechen von Grenzen, Celebrities und Opulenz werden ab jetzt die vorherrschenden Themen in der Helmut Newton Stiftung sein. In der Ausstellung ‚Undressed | Unseen | Pool Party’ kommen gleich drei Fotografie-Talente zusammen, die die Zeit um die 90er herum mitverfolgten in denen Analog-Fotografie noch zum Repertoir jedes angesehenen Fotografen zählte und Hollywood den Anschein von Unerreichbarkeit vermittelte. In drei Ausstellungssälen kommen 50 überlebensgroße Porträts von Mario Testino zum Thema Ausziehen in einer exklusiv für die Stiftung konzipierten Installation aus Mode- und Aktaufnahmen zusammen. Darunter befinden sich zahlreiche unveröffentlichte Studioporträts, die die Übergänge von Mode, Erotik und Anatomie analysieren. Außerdem werden meist bisher unveröffentlichte Originalabzüge unterschiedlicher Formate aus dem Stiftungsarchiv von Helmut Newton gezeigt, die den Wandel der Rolle der Frau in der westlichen Gesellschaft kommentieren. Und wir bekommen einen Einblick hinter die Kulissen, in das echte Leben von Stars, wie Mick Jagger, Bono, Liz Taylor und Naomie Campbell vom Kunstsammler und Unternehmer Jean Pigozzi, der als Nicht-Berufsfotograf seine privaten Schnappschüsse von Gatherings an seinem Pool am Cap d’Antibes zur Verfügung stellt. Die Ausstellung wird vom 3. Juni bis zum 19. November zu in der Helmut Newton Stiftung zu sehen sein, definitiv ein Must-Go für alle Berliner und Besucher!

Demna Gvasalia über die Zukunft von Vetements und die neue Balenciaga Kampagne
„Eastern Europe is over for me“ – Der Designer, der mit seinem Label Bomberjacken, Oversize-Ärmel und –Gürtel, Rip-Offs und den Ostblock-Style salon- und vor allem luxusindustriefähig gemacht hat, erklärt den Streetstyle-inspirierten Look in einem Interview mit WWD für tot. In Zukunft soll Vetements mehr in Richtung durchdachtem Produktdesign gehen und sich weniger mit Subkultur, Underground und der Club-Szene beschäftigen. Die neuen Kollektionen werden zusätzlich nicht mehr in Paris, sondern in Zürich, der Stadt des Designs, entstehen. Wir könnten uns eine Mischung aus einem funktionalem Stil, wie dem Workwear-Stil von GmbH, und dem zeitlosen Ansatz vom Luxus-Label Balenciaga vorstellen und lehnen uns mit dieser Zukunftsvision sehr weit aus unserem kleinen unwissendem Fenster. Gleichzeitig designt Demna Gvasalia natürlich weiter für Balenciaga, das gerade seine neue Kampagne mit stilvoller ältere Frauen-Kleidung, wie Trenchcoat, Schluppenbluse und kariertem Plisse-Rock veröffentlicht hat. Das Model trägt als Stilbruch die allgegenwärtige, schwarze Mini-Raver-Brille um den Edge nicht zu verlieren. Der Stil der Kampagne ist körnig, ungesättigt und überhellt. Nicht analog, wie bei Juergen Teller, sondern wie ein digitaler Schnappschuss mit Blitz bei schlechten Lichtverhältnissen. Die Kampagne will den Anschein von Spontaneität und Nähe erwecken.

Caro Daur für MAC Cosmetics
Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, waren wir am Mittwoch im Soho House, um zusammen mit Caro und unserer Berliner Crew ihren MAC Cosmetics Lipstick-Lounge zu feiern. Inspiriert von Caros Lieblingsgewürz Zimt, von Wüstenlandschaften und einem natürlichen Sommerglow ist im MAC Cosmetics Laboratorium in Kanada der Lippenstift in einem beige-rötlichem Braunton entstanden. So richtig mit Kittel und Schutzbrille. Den matten Lippenstift gibt es seit dem 31. Mai limitiert bei Douglas, im MAC Cosmetics Store online und den Pro Stores in Berlin, Hamburg und München zu kaufen. Der Ton ist natürlich ganz auf Caros Hautton abgepasst, aber gerade jetzt mit den ersten aufgesogenen Sonnenstrahlen, den ersten kleinen Sommersprossen und der ersten leichten Bräune im Gesicht passt die Farbe auf Sommer-Lippen.

Nike Cortez wird 45
Ursprünglich als klassischer Laufschuh produziert und auf den Markt gebracht, ist der Nike Cortez seit Kurzem wieder an aller Füße. Der erste Schuh von Nike Mitbegründer Bill Bowerman, das ikonisch rot-weiß-blaue Retro-Modell, feiert sein 45. Jubiläum und sein Revival im Streetstyle als Symbol für Hip Hop Culture. 1972 wurde der Klassiker von Läufern und Sportlern getragen, jetzt wird er uns an Bella Hadid und der Olympia-Siegerin Elaine Thompson gezeigt. Die Nike Beautiful x Powerful Kollektion widmet sich der Sprinterin, die als erste Frau seit 1988 und als erste Jamaicanerin überhaupt, gleich zwei Goldmedaillen in der 100 und 200 Meter Disziplin unter’s Sporttop stecken konnte. Die Kollektion umfasst fünf Nike-Klassiker in weißem perforiertem Leder mit Unterschrift, Motto und Sieger-Zeiten in goldenen Aufdrucken. Fünf Mal Sommer-It-Schuh-Potential!

Gucci Cruise 2018 Kollektion in Florenz
Applikationen, Prints, Blumen, Schlangen, seidene Obi-Gürtel, Stickereinen, Perlenverzierungen, Pailletten – die Cruise Collection von Gucci und Alessandro Michele ist mal wieder über-opulent. Mit Detailverliebtheit, Farb- und Textur-Spielereien gibt der Creative Director jedem einzelnen Teil den aktuellen Signature-Gucci-Look. Die Show wurde Montagabend in Florenz in der Palatina Galerie im Palazzo Pitti inmitten von Meisterwerken Rubens, Tintorettos, Titians, Velázquez und Caravaggios gezeigt. Die Renaissance-Inspiration ist greifbar, würden die Medicis noch heute zum inneren Kreis der sozialen Elite gehören, würden sie sich wahrscheinlich in den Teilen dieser Cruise Collection kleiden. Renaissance meets Rock’n’Roll, alte Meister treffen auf moderne Interpretationen aus dem digitalen Zeitalter, Tradition auf Fortschritt und Gucci wird kurzerhand zu Guccy gemacht.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=aCl1Rv5JWss