Beauty, Haut

BLAUE PHASE – GIORGIO ARMANI BEAUTY

In Kooperation mit Anzeigeparter Armani Beauty

Tanja und ich ergänzen uns in Sachen Persönlichkeit, Style und Arbeitsweise, sind aber in Sachen Haut und Sonnenverträglichkeit sehr verschieden. Wir sind wie Tag und Nacht, oder besser gesagt, wie Morgen und Dämmerung, wenn es um unsere Bräunungsgrade geht. Während andere sich vornehmen im Urlaub an Farbe zu gewinnen, mache ich mir den Plan keinen lebensbedrohlichen Sonnenbrand einzusammeln und bin glücklich über jede neue Sommersprosse. Meine Haut war schon immer sonnenempfindlich und ist 2017 an ihrem Empfindlichkeitsmaximum angekommen. Durch die Analyse meiner Haut und die folgende Medikamenten- und Pflege-Kur hat sich meine Haut komplett neu aufgebaut und ist nun viel ebenmäßiger und schöner, aber auch um einiges empfindlicher geworden. Als wir also unseren Amalfiküsten-Trip planten war mir schon im Vorhinein klar, dass mein wichtigster Begleiter der UV-Schutz sein wird.

Bei 30 Grad und künstlichem Sonnenschirm-Schatten habe ich also am Pool, aber vor allem auch unter meinem täglichen Make-up niemals auf den Sonnenschutz verzichtet. Es gibt natürlich auch Foundations mit UV-Schutz, ich habe aber direkt beim Primer angefangen und zum Maestro UV Primer von Giorgio Armani gegriffen: Der Primer ist transparent, pflegt die Haut mit einer luftigen Textur, hat einen Sonnenschutzfaktor von 50 und bildet die ideale Basis für einen sommerlichen Make-up Look ohne zu fetten. Mit der Foundation zaubere ich letzte Unebenheiten weg und gehe dann direkt zum Bronzer Liquid Summer über, der mir eine leichte Bräune ins Gesicht zeichnet, sodass ich mich nicht allzu hell neben Tanjas braunen Beach-Beinen fühlen muss. Auf meinen Schultern und im Dekolleté habe ich den Primer mit dem Liquid Summer gemischt, so dass ich zum Sundowner gebräunt aussehe und geschützt bin.  Zum Ausgehen frische ich den Bronzer auf und setze nur einen einzigen farbigen Akzent in meinem Gesicht. Mit 90er-Jahre-Revival-Blau betone ich meine Augen und trage den Lidschatten kreisförmig auf mein Augenlid auf. Der Lidschatten Eye Tint in der Farbe Nr. 26 kommt in flüssiger Lipgloss-Optik daher und hat durch seine hohe Pigmentierung eine super starke Deckkraft, die direkt beim ersten Auftragen schon einen großen Farbakzent setzt, sich nach außen aber easy verblenden lässt. Zur einen Hälfte aus wässrigen Bestandteilen und zur anderen aus reinen Pigmenten ist die Deckkraft unglaublich hoch und ein metallisch-matter, aber auch samtiger Effekt wird erzeugt. So entsteht durch nur drei Kosmetikprodukte ein Look, der sommerlich-frisch auf der einen Seite, aber auch modern-urban auf der anderen Seite ist und den ich nicht nur an der Amalfiküste tragen werde. Berlin, macht euch auf blaue Augen gefasst!

Comments 3

  1. Andreas

    Hallo Lisa!
    Vielen vielen Dank für die zauberhaften und qualitativ hochwertigen Fotos von Dir, von allen mitreisenden Bloggerrinnen (Instagram: @ninasuess @lisahahnbueck #bloggerbazaaramalfi ) und von Portofino. DANKE für alle hilfreichen Infos zu den schmückenden und schützenden Produkten von ARMANI. Ich bemühe mich, meine Frau zur nächsten Reise zu überraschen. Der Link zu http://armanibeauty.de/ ist genial, denn die Seite ist sehr elegant. Ich kannte sie noch nicht.
    Kleine Kritik an dem Aufbau Deines Artikels: Hättest Du nicht ein oder zwei Absätze in Deinen Post einfügen können? Du hast eine tolle Bleiwüste getippt. Lade BITTE Deine Follower zum lesen ein.
    DANKE für diesen tollen Reise-Event an dem wir teilhaben durften.
    LG aus Berlin-Zehlendorf von Andreas

    • Lisa Banholzer

      Hallo lieber Andreas, lass uns unbedingt wissen, wie deine Frau reagiert hat. Ich habe deine Kritik nicht ganz verstanden. Ich lade doch meine Follower über Facebook und Instagram zum Lesen ein. 🙂 Erklär mir doch kurz, was du damit meinst. Uns sehr gerne, nehmen wir euch immer wieder auf unsere Trips digital mit. 🙂

  2. Andreas

    Hallo Lisa! Danke für Deine Nachricht. Ich war etwas irritiert: Du hast so viele schöne und hochwertige Bilder und da werde ich doch glatt von einem Textblock “erschlagen”. Ich fand die Verteilung von Bildern und Text ein wenig unglücklich. Dennoch finde ich Tanjas und Deine Texte immer sehr klasse. Ihr verbreitet in jedem Satz Informationen und kein BlaBla.
    Übrigens: Was ist aus Deinem Projekt “#StrenesseByMe my own limited collection designed for @strenesse” geworden? Ich bin schon sehr gespannt und wünsche Dir, dass Deine Idee oder Ideen umgesetzt werden.
    LG aus Berlin-Zehlendorf von Andreas (Der auf Instagram als flaneur13 kommentiert)

Comments are closed.