Beauty, Haare

Mit Haar, Haut und Wella im Dachterassenpool

In Kooperation mit Anzeigenpartner System Professional

Es gibt die Redewendung „Mit Haut und Haar“ in einer Sache drinhängen, also vollständig in etwas aufgehen – ich glaube das machen Lisa und ich eigentlich bei allem. Lieber komplett reinstürzen als etwas nur mit halbem Herzen verfolgen. Die Redewendung trifft also ziemlich genau auf uns beide zu. In der Phrase werden die beiden Variablen Haut und Haar gleichgestellt, obwohl sie doch auf den ersten Blick von Grund auf verschieden zu sein scheinen.

Bei meinem letzten Energy Code Mapping von System Professional ist mir erneut aufgefallen, dass sich die Pflegebedürfnisse kaum unterscheiden. Im Winter greifen wir zu einer pflegenden Creme gegen Trockenheit und im Sommer zu Reinigungskosmetik gegen Glanz, unsere Shampoos und Haarpflegeprodukte dagegen wechseln wir selten bis kaum. Dabei sollten wir auch ihnen größere Beachtung schenken, denn im Sommer greifen Sonne, Salz- und Chlorwasser unsere Haare genauso an, wie Heizungsluft und Kälte unsere Haut im Winter. Daher machen wir mindestens zwei Mal jährlich eine individuelle Bestimmung unserer Haartypen, um uns einen Pflegeschlüssel und damit ein hochpersonalisiertes Pflegeprogramm der neuen SOLAR Reihe erstellen zu lassen, die speziell wasserfeste Formeln und schützende Eigenschaften enthält. Hier könnt auch ihr euch den nächsten Salon raussuchen, der ganz individuelle Haaranalysen anbietet und wo ihr euch euren eigenen Code zusammenstellen lassen könnt.

Für mich und meine trockenen und strapazierten Spitzen ist der Leave-in Conditioner mein Sommer- und Poolbegleiter. Nach dem Baden knete ich ihn in die Längen und lasse ihn für mehrer Stunden einwirken, sodass meine Haare auch nach einem Sonnentag bereit für Styling und Hitzezufuhr à la Glätteisen oder Lockenstab sind. Lisas dicken Haare fehlt es im Sommer ein wenig an Glanz und Schwung – das SOLAR Sun Oil bringt beides, inklusive Schutz, zurück in die Haarstruktur und mir einen leichten Glow auf die Haut. Da sich das Öl auch auf der Haut wunderbar pflegend anfühlt, habe ich es Lisa heimlich entwendet und als highlightenden Akzent auf meine Wangenknochen getropft. Nun habe ich unbeabsichtigterweise einen eleganten Bogen zum Anfang meines Textes geschlagen und sage abschließend: Pflegt euer Haar genauso gut, wie eure Haut und hängt euch immer mit beidem rein, so wie Lisa und ich in unseren Dachterassen-Pool!

Comments 3

  1. Andreas

    Hallo Tanja,
    Danke für den informativen Artikel und die (wie immer) sensationellen Fotos.
    LG von Andreas

  2. Wow sind das tolle Bilder

  3. Das sind ja mal sehr schöne Fotos von Euch!!! Es ist wirklich wichtig die Haare gut zu pflegen, gerade wenn sie häufig der Sonne ausgesetzt sind und gerade jetzt ist ja auch Urlaubszeit. Ich bin aber wirklich von den Fotos begeistert! Ihr solltet öfter mal Shootings zu zweit machen! Liebe Grüße aus Düsseldorf, Alissa von http://www.londonlalife.com

Comments are closed.