Beauty, Haut, Kosmos, Lifestyle, Personal Issue

ANGRIFF PROBLEMHAUT – MEINE NEUE PFLEGE-ROUTINE

In Kooperation mit Anzeigenpartner Skin Ceuticals

Auf die Plätze fertig: Angriff!

Anfang des Jahres fühlte ich mich, wie in einem Teufelskreis: Meine Haut war gestresst vom vielen Reisen, Events und Ausgehen und konnte unter dem täglichen Make-up nicht atmen. Der Schlafentzug tat dann seinen Rest. Ich traute mich wegen Unreinheiten und Rötungen selbst an Wochenenden nicht mehr ungeschminkt aus dem Haus und der Druck selbst an einem “normalen” Bürotag stylish und gepflegt auszusehen, sorgte erst Recht dafür, dass ich meiner Haut keine Pause gönnen konnte.

Ich hatte bereits in meiner Jugend unter schlechter Haut zu leiden. Anfang der Zwanziger war es deutlich besser geworden, aber mit 27, wenn man eigentlich schon die ersten Falten erwarten würde, sorgten mein Lifestyle und eine Hormon-Umstellung wieder dafür, dass die Probleme meiner Jugendhaut wieder auftraten. Ich fühlte mich wortwörtlich unwohl in meiner eigenen Haut. Es ging soweit, dass ich Freunden absagte oder zu Events nicht gehen wollte, weil ich mich schämte. Natürlich ist es nie ganz so schlimm, wie man es selbst empfindet: Wie gesagt, unter meinem besten Freund – meinem Make-up – sah man fast nichts davon. Aber für mich war es immer eine Wunschvorstellung morgens aufzuwachen und mich wohl zu fühlen und nicht heimlich vor dem Partner ins Badezimmer schleichen zu müssen, um zumindest das Dramatischste zu verdecken.

Seit meiner Jugend habe ich von Green Peels über Hautärzte, Ernährungsumstellungen bis hin zu unzähligen Produkten von unzähligen Marken einiges ausprobiert und nie tatsächliche Ergebnisse sehen können. Nach einer Weile macht dieser Umstand einen wütend und hilflos, weil man nicht glauben kann, dass es heutzutage noch kein Gegenmittel gibt, bzw. dass man sich immer wieder Hoffnung macht, Geld ausgibt und sich nichts ändert.

Gemeinsam mit Skin Ceuticals habe ich vor 3 Monaten das Thema angegangen und habe in Düsseldorf in der Praxis Hilton eine komplette Hauanalyse gemacht. Bei der Hautanalyse konnte man deutlich sehen, wo was auf meiner Haut abgeht, von trockenen Stellen, Poren, Sonnenflecken und fettige Hautpartien. Gemeinsam mit der Ärtzin habe ich dann einen individuelle Hautkur-Plan zusammengestellt, von Tabletten, Skin Ceuticals Produkten und kosmetischen Behandlungen vor Ort. Die Produkte, die ich benutzt habe, findet ihr unten in meiner neuen Pflege-Routine, bei den Tabletten handelt es sich um Acnenormin und die monatlichen, kosmetischen Behandlungen waren Mirkrodermabrasionen, bei denen die oberste Haurtschicht und Verhornung durch kleine Kristalle abgetragen wird. Das sorgt dafür, dass sich Drüsen weniger verkapseln können und Acnenormin mindert die Talgproduktion der Haut insgesamt.

Bereits nach 2 Wochen habe ich einen Unterschied meiner Haut bemerkt, tatsächlich fing sie an sich zu schälen, wurde trocken und brauchte plötzlich viel mehr Feuchtigkeit als vorher. Ich fing an morgens und Abends die Feuchtigkeitscreme, Fluids und regelmäßig Masken zu verwenden. Meine Poren wurden feiner und die Unreinheiten weniger. Nach jetzt 3 Monaten gehe ich auch ohne Make-Up raus und man sieht endlich mal meine Sommersproßen, weil ich meine Haut nicht mehr verstecken muss. Unten zeige ich euch zum ersten Mal ein Bild auf dem meine Unreinheiten zu sehen sind und vielleicht versteht ihr dann, wieso ich dieses Thema endlich angehen musste. Klar ich habe immer noch ab und zu mit Pickeln zu kämpfen, es ist noch nicht perfekt und ich muss die Produkte und Tabletten mindestens 1 Jahr durchnehmen, um dann langfristig nicht mehr mit Problemen zu kämpfen. Aber all das lohnt sich für mich jetzt schon.

Jedem muss bewusst sein, dass solch eine medizinische Behandlung, besonders mit Acnenormin kein Gang zum Drogeriemarkt ist. Das Medikament ist auch umstritten und kann starke Nebenwirkungen haben. Ich habe mich trotzdem bewusst dafür entschieden und es zum Glück, gut vertragen. Die Tablettenkur ist nichts für jemanden der wöchentlich mal mit ein, zwei Pickelchen zu kämpfen hat. Hier können schon die Produkte alleine oder die kosmetischen Behandlungen einen Unterschied machen.

Ich empfehle jedem, der unter ähnlichen starken Problemen tatsächlich im Alltag leidet, sich bei seinem Hausarzt zu melden und sich beraten zu lassen. Eine solche Behandlung bzw. die Ergebnisse können individuell einen riesigen Unterschied im Auftreten und für das eigene Selbstbewusstsein machen.

Mehr zu dem Verfahren und den Produkten erfahrt ihr in meinem Video gemeinsam mit Glamour, sowie in meinem folgenden Beitrag zu meiner neuen Pflege-Routine.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=y94C7wEppXA

 

Morgens habe ich nicht nur ein Aufsteh-Ritual mit Kaffee trinken, Kleidung aussuchen und mir ein Powerfrühstück zubereiten, sondern vor allem auch ein Pflegeritual. Ich wasche natürlich mein Gesicht mit lauwarmen Wasser und starte meine Routine mit dem Phyto Corrective Gel von SkinCeuticals, wovon ich nur zwei bis drei Tropfen mit meinen Fingerspitzen in meine Haut einklopfe. Die Inhaltsstoffe Thymian und Gurke geben mir morgens einen Frischekick und sorgen dafür, dass meine Haut Feuchtigkeit in sich aufsaugen kann und dass Rötungen verschwinden oder gar nicht erst entstehen. Danach greife ich zu meiner täglichen Feuchtigkeitscreme, der Daily Moisture Creme, die die Feuchtigkeit des Gels einfängt und meine Haut den ganzen Tag über vor dem Austrocknen bewahrt. Die Creme schützt vor äußeren Einflüssen, minimiert die Poren und hat eine ganz leichte Textur, die sofort einzieht. Schon nach ein paar Wochen hat sich mein Hautbild deutlich verfeinert.

Nachdem ich die Feuchtigkeitscreme einwirken habe lassen, verwende ich unter meinem Make-Up Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor 50. Durch die Tablettenkur ist meine Haut noch lichtempfindlicher geworden und selbst wenn ich die Sonne meide, habe ich das Bedürfnis meine Haut zu schützen.

Am Ende meiner Routine sprühe ich das Cactus Flower & Tibetan Ginseng Hydrating Mist Spray von Kiehl’s in mein Gesicht, auf meinen Hals und mein Dekolleté. Auch das Spray spendet bis zu acht Stunden Feuchtigkeit und es beruhigt die Haut. Ich habe es immer in der Tasche um mich damit zu erfrischen und meiner Haut eine kurze Pause zwischendurch zu gönnen. Gerade an sonnigen Tagen gibt es der Haut einen extra Pflegeeffekt.

Abends reinige ich mein Gesicht dann gründlich von Make-up und den Spuren des Tages mit dem Ultra Face Cleanser Gesichtswaschgel, das meine Haut von Schmutz, Fetten und Unreinheiten befreit. Wenn ich das Gefühl habe meine Haut braucht eine extra Portion Reinigung, bzw. um die Hautschüppchen sanft zu entfernen benutze ich die Cleanse & Peel Maske von Barbor die Reinigung mit einem Peeling und einer Maske verbindet. Dafür lasse ich sie etwa fünf Minuten einwirken bis sie leicht angetrocknet ist und ich sie als Peeling in kleinen Kreise in meine Wangen und meine Stirn einmassieren. Danach benutze ich die Intense Balancing Fluid, das der Feuchtigkeits-Booster schlechthin in Ampullenform ist. Als Ausgleich der täglichen Belastungen verfeinert es die Poren, den Glanz bei fettiger und Mischhaut und versorgt die trockenen Partien. Es ist wie eine Kur für unser größtes Organ. Meine Haut saugt die Ampullen praktisch auf. Über Nacht versorge ich meine Haut wieder mit der  Daily Moisture Creme von Skin Ceuticals mit einer Extraportion Feuchtigkeit.

Meine tägliche Morgen-und Abendroutine wird um eine wöchentliche ergänzt: Wenn ich merke, dass meine Haut von äußeren Umständen, wie Sonneneinstrahlung, klimatisierter oder Heizungsluft oder auch meiner ganzen Reiserei, gereizt und gestresst ist, dann greife ich zum Super Feuchtigskeits-Booster, der Phyto Corrective Masque, die kühlend und beruhigend wirkt, meine Haut glättet, Rötungen beseitigt und meine Haut weicher macht.

Comments 5

  1. Andreas

    Hallo Lisa!
    Das tut mir Leid, dass Du mit Hautrötungen im Gesicht so viele Sorgen hattest. Ich finde es aber sehr mutig, dass Du darüber berichtest und auch ein Foto zeigst. Ich kann gut verstehen, dass Du als Geschäftsfrau als attraktiv wahrgenommen werden möchtest.
    Darf ich fragen was eine Hautanalyse kostet und wie lange sie dauert?
    Das Video finde ich sehr sehr toll. Schnitt und Licht sind perfekt und Du hast eine sympathische Stimme.
    Wenn Du wieder vor dem Spiegel sitzt vergiss bitte NICHT, der hübschen jungen Dame, die Du im Spiegel siehst, 3 Sätze zu sagen:
    Du bist wichtig.
    Du bist wertvoll.
    Du wirst geliebt.
    LG aus Berlin-Zehlendorf von Andreas

    • OMG – wie niedlich ist denn das bitte?
      Lieber Andreas, deine Worte sollte sich echt jedermann selbst sagen. Spread the word, spread the love.
      Und Lisa, Hut ab für deinen Mut und diese tolle Kooperation!

      Alles Liebe,
      Lisa

  2. Simone Merdian

    Ich Pflege meine Haut seit einigen Jahren mit Dermalogica da ich auch Probleme hatte ich bin davon echt begeistert. Ich freue mich wenn jemand auch eine Pflege gefunden hat die hilft….LG aus Homburg

  3. wooow Lisa ! Mega Beitrag und vielen Dank für die tipps. Ich leide auch schon länger unter Hautprobleme, habe bereits alles mögliche probiert ..leider ohne erfolg oder nur bedingt aber die Behandlung sieht vielversprechend aus.
    LG xo,
    Gregorio | http://www.blvckdiary.com

  4. Liebe Lisa,
    es freut mich sehr,dass du den Schritt gewagt hast,professionelle Hilfe inAnspruch genommen hast. Ich bin vom Fach und kann dich so gut verstehen.Täglich behandel ich nicht nur junge Frauen mit deiner Problematik.Es trifft auch ältere Damen, die durch Hormonveränderungen ein irritiertes Hautbild haben und unter Hautunteinheiten leiden. Was du berichtest werden hoffentlich viele Frauen und auch Männer sich zu Herzen nehmen und erkennen, dass eine gründliche Hautreinigung morgens und abends das Wichtigste ist. Es kommt nicht darauf an, von welcher Firma die Produkte sind,sondern dass das Produkt zum jeweiligen Hautzustand passt. Da war dein Weg der Richtige, sich einem Profi anzuvertrauen.Ich kann es nur empfehlen.Dir wünsche ich weiterhin viel Erfolg und gute Fortschritte nicht nur mit deiner schönen Haut.
    Herzliche Grüße aus Münster
    Romy

Comments are closed.