Mode, Tanjas Look

Zwischen Sonne, Schatten und Poolwasser mit meinen Sommer Essentials

In Kooperation mit Anzeigenpartnern Mint & Berry, System Professionals, Small Luxury Hotels und Max & Co.

Beim Packen für Projektreisen spiele ich meist jede mögliche Situation durch, ob im Regen, auf der windigen Dachterrasse, auf den heißen und steinigen Straßen der Stadt, auf einer Yacht, im Flugzeug, oder mitten in der prallen Sonne am Pool oder Strand – meine Imagination ist vor Wetterumschwüngen und Location-Wechseln gewappnet und wie ein Papier-Männchen wechselt mein imaginäres Ich die Papp-Outfits. Ich nehme also meist viel zu viel mit um auch ja auf jede Situation vorbereitet zu sein. Ganz selten, wie auf diesem Trip, kommt es aber vor, dass sich die Traumvorstellung von 30 Grad und lauem Wind erfüllt und ich eigentlich nur die Hälfte meines Handgepäcks hätte benutzen müssen.

Zwei von vier Tagen lag ich in meinem weißen Badeanzug von Mint & Berry am Dachterrassenpool der Villa Franca Positano, die wir auf dem Portal Small Luxury Hotels gefunden hatten, damals als ich noch dachte, ich würde einen großen Reisekoffer für unseren Wochenendausflug benötigen. Der Badeanzug lässt mich unglaublich braun fühlen. Meine Max & Co. Sonnenbrille verstärkt das Gefühl nur noch mit den dunkel getönten Gläsern, die meine Augen gleichzeitig vor der Sonne schützen und ihnen Traumvorstellungen meiner Beine zeigen. Gleichzeitig schütze ich meine Haut vor der direkten Sonneneinstrahlung auf dem Dach mit dem UV Schutz Primer von Giorgio Armani und meine Haare mit dem System Professionals Solar Hydro Repair Conditioner, der sich um sonnenstrapaziertes Haar kümmert. Ich habe es erst gar nicht so weit kommen lassen und meine Haare den ganzen Tag einwirken lassen und nur zwischendurch vor und nach Pool-Besuchen schnell ausgespült. Wer demnächst ein wenig Zeit übrig hat, der kann meine Pflegeroutine nachmachen und seinen Conditioner mehrere Stunden am Stück einwirken lassen, sodass die Haare danach extra weich und kämmbar sind. Statt unmengen von City-Ausflügen in tollen Sommerkleidern habe ich mir die Auszeit gegönnt, die jeder zwischendurch gebrauchen kann und musst meine Ein- und Auspack-Skills diese Reise nicht zu sehr auf die Probe stellen.

Comments 1

  1. Andreas

    Hallo Tanja,
    DANKE für alle Berichte von Capri und aus Positano. DANKE für diese zauberhafte Fotostrecke. Du siehst in dem weissen Badeanzug zum klauen süss aus.
    LG von Andreas

Comments are closed.