Mode, Style Crush

Style Crush – Migos

Mode und Hip Hop sind mittlerweile zu einer Liaison geworden: Raf Simons und Dior werden in Songs verwertet und die Bühnen-Outfits von Rap-Crews bestehen aus den neuesten, meist noch unveröffentlichten High Fashion-Entwürfen. Denn wo die Mitglieder der wichtigsten Redaktionen, die meisten Blogger und Influencer und Prominente auf Down-Dressing setzen, da gibt es kein Overdressing für die Hip Hop Szene. Bling Bling, Glitzer, Statement-Pieces, Blumenmuster, zahlreiche Accessoires, Logo-Prints, gewagte Farbkombinationen und Materialmixe gehören zum Repertoire der amerikanischen Musikindustrie. Statussymbole sind hier tatsächlich noch Reichtum, Geldnoten, große und schnelle Autos, Gold und Diamanten. Die Divise ist: Mehr ist mehr. Auch für das Hip Hop Trio Migos aus Atlanta, das mit dem Song „Versace“ seinen Durchbruch landete. Offset, Quavo und Takeoff verwerten die amerikanische Kultur in ihren Looks. Mal zeigen sie sich als 90er West-Coast-Anhänger in kurzen Jersey-Jogging-Shorts, Logo-Shirt und reflektierenden Sneakern, mal als Dandy im enganliegenden Herrenanzug aus Samt mit Gucci-Slippern, mal in Komplett-Muster, Ledergarnitur à la Route 66-Bikers oder Hugh Hefner-Gedächtnisanzug. Grills, gleich mehrere dicke Uhren und massive Silberketten fungieren als Hauptaccessoires. Sie sind der lebende Beweis von der Vermischung von Streetstyle und High Fashion und eines der besten Beispiele für den Trend. Unsere Lieblingslooks zeigen wir euch hier.

SHOP THE LOOK

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=S-sJp1FfG7Q
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=1VUa99-tJqs