Mode, Trending

BACK TO NATURE: ACCESSOIRES AUS HOLZ, KORB & STEIN

Diesen Sommer wird’s natürlich. Neben luftigen Leinen-Kleidern und leichten Baumwollblusen, setzen wir jetzt auch in Sachen Accessoires auf naturale basics. Schon im letzten Post unverzichtbar: Tanjas Cult Gaia Clutch aus sandfarbenem Bambus, die sich auf Instagram zum absoluten Trend-Piece avanciert hat. Von Holz, Bast bis hin zu fein geschliffenen Mineraliensteinen – diese drei Naturmaterialien runden diese Saison eure Sommerlooks ab!

1. Bast- und Korb

Ob XXL-Shopper, Umhängetasche oder im klassischen Sinne als Picknickkorb – diese Saison hat Bast ein Fashion-Upgrade bekommen und kann jetzt auch im Alltag als City-Bag getragen werden. Je nach Stil und Anlass kann auf schlichte Modelle mit feinen Lederdetails oder auffälligen Varianten mit bunten Stickereien und verspielten Pompoms zurückgegriffen werden. Neben Zara, Mango & CO. zeigen allerdings auch Labels, wie Kayu, Nannacay oder Muun ihre Interpretation des Trendmaterials und beweisen dabei vor allem eins: Auch im High-Fashion-Segment ist Bast diese Saison nicht wegzudenken. Und kein Sorge, Leute – diese Designertaschen passen sogar in unser Budget. Wer also schon immer von einer Designertasche geträumt hat – here you go!

2. Holz und Bambus

Das Accessoires-Label Cult Gaia ist wohl für den größten Trend der Saison verantwortlich: Bambustaschen. Mit ihrer skulpturalen Form ist die Gaia’s Ark Bag das Trendteil auf Instagram und bei Bloggern weltweit. Die Tragetasche aus Bambusholz wird nach einem alten japanischen Handwerk angefertigt und erinnert somit stark an die klassischen 50er-Jahre Picknick-Taschen aus Südostasien. Für Gründerin und Designerin Jasmin Larian spiegelte sich ihre Begeisterung für Accessoires in Form von „tragbarer Kunst“ wider, was ihr mit dieser Version definitiv gelingt!

3. Kristalle und Edelsteine

Kristallklar oder in soften Aquarellfarben – Ohrringe, Ketten und Armreifen schimmern diesen Sommer in Form von Mineralienschmuck am schönsten. Schon letzte Saison wurden Edelsteine und Diamanten von Labels, wie Marni, Stella McCartney oder Prada extravagant drapiert und elegant in die Schmuckstücke eingearbeitet. Neben einzigartiger Handwerkskunst, sind die meisten Accessoires zudem richtige Wundermittel: Mineraliensteinen wird eine heilende Wirkung nachgesagt, deren Energie sich je nach Stein auf den Organismus auswirkt und seinen Träger vor Krankheiten schützt. Außerdem: Wer sie trägt fühlt sich stärker und selbstbewusster – also perfekt alle Powerfrauen unter uns!

4. Stein und Mamor

Mamor- und Steinplatten waren lange DIE Instagram Untergründe für alle die Accessoires und ihren Kaffebecher in Flatlays stylish in Szene setzten wollten. Jetzt darf das Material auch mal die Hauptrolle spielen und schlecht sich modisch in Form von coolen, minimalistischen Steinohrringen in unsere Gaderobe. Steinschmuck wirkt besonders in Kombination mit hellen Farben und cleanen Schnitten modern und cool, dabei aber nie unterkühlt. Das Mamormuster schleicht sich dabei auch als Print auf Travelaccessoires oder Handyhüllen.